Intertreck

 

 

 


Ecuador Aventura mit Galápagos

Die grosse Abenteuerreise mit Urwald, Hochland, Anden, Märkten und Tierbeobachtungen

Auf Exkursionen und Wanderungen, per Motorboot, mit dem Kanu und mit der Galápagos-Yacht entdecken wir die grossartige und abwechslungsreiche Natur Ecuadors. Wir wandern durch den Primärurwald, fahren mit dem Boot auf dem Amazonas und erleben die Hochebenen mit Sicht auf die Vulkane. Wir begegnen Indianern, erleben farbenprächtige Märkte und entspannen uns auf einer Galápagos-Kreuzfahrt.

  • Amazonas-Erlebnis: Wir sind unterwegs auf Urwald-Trails und per Motorboot oder Kanu auf dem Fluss im echten Amazonas-Primärurwald. Die Tier- und Pflanzenwelt lädt zum Beobachten ein. Wir besuchen auch Indianersiedlungen und den Medizinmann. Wir können zum Beispiel bei der uralten Methode der Kakaozubereitung zuschauen. Wir übernachten in unserer eigene Lodge im Primärurwald. Sie liegt direkt an einem Dschungel-Fluss. Lesen sie hierzu auch den Artikel über den Amazonas-Urwald und unsere Lodge am Äquator.

Dank grosser Erfahrung erfüllen wir Ihre Spezialwünsche gerne.

 

   
Intertreck Broschüre 2013

Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen sortiert nach Datum. Mehr...

 
 


Altstadt von Quito
Foto: Anja Lendi


Kanufahrt

Den Amazonas zu Fuss, per Kanu und per Motorboot entdecken

 

Schaman

Schaman im Urwald

 



Begegnungen im Urwald
Foto: Anja Lendi

 

Indigomarkt

Indio-Markt
Foto: Anja Lendi

 

Cuicocha-Kratersee
Foto: Anthi Sutter

 

yanahurco pferde

Im Naturschutzgebiet Yanahurco
Foto: Wolfgang Bachmeier

 

yanahurco

Hacienda Yanahurco

 

Chagras

Chagras (Cowboys) auf Yanahurco Foto: Anja Lendi

 

kondor

Foto: Werner Kürsteiner

 

reh

Foto: Peter Brandt

 

Zugfahrt Teufelsnase

«Zug Südamericana»
Foto: Werner Germann

 

Zu Fuss die
Galápagos-Inseln durchqueren
Foto: Hans Niederhauser

 

Galápagos-Echse aus
nächster Nähe
Foto: Hans Niederhauser

 

 

 

 

Sonderangebot für Frühbucher: Upper Deck

Auf der Yacht gibt es auf dem mittleren und oberen Deck Kabinen, die besonders begehrt sind. Wenn Sie früh buchen, versuchen wir eine dieser Upper Deck-Kabinen, ohne Aufpreis, für Sie zu reservieren. Frühbuchen lohnt sich!

 

 

Abenteuer und Komfort
Tagsüber ist diese Reise eine Abenteuerreise. Wir erleben sehr viel. Abends sitzen wir gemütlich zusammen, auf der Terrasse der Urwald-Lodge über dem Fluss oder am Kaminfeuer der Hacienda Yanahurco und lassen den vergangenen Tag Revue passieren.
Alle Übernachtungen sind stilvoll - nie im Zelt.

 

Seit über 10 Jahren arbeiten die gleichen, engagierten Führer für unsere Reisegäste.
Zusammen mit unseren Führern entdecken wir auf Wanderungen und leichten Kanufahrten (auch für Anfänger sehr gut geeignet) den Urwald. Wir gewinnen einen Einblick in die Vielfalt der Pflanzenwelt. Wir lernen zum Beispiel Una de Gato, Sangre de Drago, essbare Urwald- und Heilpflanzen kennen.

 

Preise / Reisedaten / Anforderungen


Das werden Sie erleben:


1. Tag
Tagflug Zürich – Amsterdam – Quito. Ankunft am Abend und Übernachtung im Fünf-Stern-Hotel.

2. Tag Stadtbesichtigung in Quito
Heute besichtigen wir die malerische Altstadt Quitos. Übernachtung im Fünf-Stern-Hotel.

Amazonas-Urwald

jquery video html5 by EasyHtml5Video.com v2.0

Weitere Videos der Aramacao-Lodge hier

3. bis 8. Tag Urwald-Lodge mit grossen Exkursionen zu Fuss und per Kanu
Von Quito aus fliegen wir über die Anden zu einer kleinen Urwald-stadt. Am Fluss beginnt unsere grosse Bootsfahrt (Motorboot) in Richtung Urwald-Lodge, die wir nach zirka drei Stunden erreichen. Übernachten werden wir während unseres Dschungelaufenthalts in Palmblattgedeckten Häusern der komfortablen Aramacao Amazonas Urwald-Lodge.

Wir unternehmen mehrere Boots- und Kanufahrten sowie Wanderungen. Wir folgen kleinen Flussläufen und werden die Tier- und Pflanzenwelt beobachten. Auch Vogelliebhaber kommen dabei nicht zu kurz, da über 300 Vogelarten in der Gegend beheimatet sind, darunter farbenprächtige Papageien, Tukane, die urweltlichen Hoatzine und Oropendulas.

Die Exkursionen führen uns auch in ein Indianer-Dorf, zum Schamanen, zum Ethnobotaniker und zu Töpferinnen.

Immer wieder geniessen wir das fantastische Essen aus der Urwald-Küche und abends das gemütliche Zusammensein im Restaurant am Fluss.

Wir arbeiten mit Secoya-Indianern zusammen. Sie zeigen uns, wie sie im Urwald überleben, Heilpflanzen anwenden, Fallen stellen, sich orientieren, Vogellaute imitieren ...

Hochland und Anden mit Otavalo, Cuicocha-Kratersee, Hacienda Yanahurco, Baños, Zugfahrt zur Teufelsnase, Kulturstadt Cuenca

9. Tag Markt in Otavalo
Wir fahren per Boot und Bus zum Flugplatz und fliegen nach Quito. Fahrt nach Otavalo und Besuch des Marktes. Übernachtung in einer schönen Hacienda.

10. Tag Cuicocha-Kratersee
Etwa vierstündige Wanderung um den malerischen Kratersee. Wir staunen über die vielfältige Flora. Rückfahrt nach Quito.

11. bis 13. Tag Hacienda Yanahurco – einzigartiger Naturpark am Cotopaxi
Im Hochland wohnen wir in einer heimeligen Hacienda mit Sicht auf den Cotopaxi.
Wir fahren auf der Vulkanstrasse von Quito Richtung Cotopaxi zur Hacienda Yanahurco. Eingebettet zwischen den Schneegipfeln des Cotopaxi und Quilindaña liegt die idyllische Hacienda, die sich über 260 Quadratkilometer erstreckt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, zur Akklimatisation, zum Fischen oder einfach für die Erholung.

Die Hacienda Yanahurco ist Basis für vielfältige Touren. Wir unternehmen einfache Wanderungen und Ausritte in dieser wunderschönen Landschaft. Sie haben die Wahl zwischen wandern oder reiten. Die Pferde sind sehr trittsicher und gutmütig, die Ritte über die Hochebene sind traumhaft und auch für Reitunkundige geeignet. Chagras (Cowboys) begleiten uns. Zu den Ausflugszielen gehören: Bergfluss, Wasserfall, Lagune, Nistplatz der Kondore. Übernachtungen in der Hacienda immer im Doppelzimmer mit priv. Dusche/Toilette.

Wilde Tiere
Kolibris, mehrere Adlerarten, Falken, Anden-Gimpel, Kiebitze, Caracarás (Anden-Habichte) und natürlich der «König der Anden», der Kondor, sind hier zu beobachten. Die Hacienda lebt auch von der Viehzucht. Sowohl der Besitzer als auch die Cowboys sind sich der Wichtigkeit ihrer Aufgabe als Hüter dieses einzigartigen Lebensraumes sehr bewusst und bemühen sich aktiv um den Schutz von Kondoren, Adlern, Bären, Hirschen, Wölfen und Tapiren.

14. Tag Vulkanstrasse - Baños
Fahrt zurück zum Parkeingang und weiter auf der Vulkanstrasse nach Baños. Die Stadt liegt auf 1820 m und ist umgeben von teils aktiven Vulkanen. Hotel.

15. Tag Besichtigungen rund um Baños
Baños ist berühmt für seine Thermalquellen und das angenehme Klima. Wir besuchen einige der vielen Wasserfälle in der Umgebung von Baños. Unter anderem auch den imposanten Pailon del Diablo.

16. Tag «Zug Südamericana»
Wir fahren nach Alausi. Hier beginnt die abenteuerliche Zugfahrt zur Teufelsnase (Nariz del Diablo) und zurück nach Alausi. Wir reisen weiter zur Kulturstadt Cuenca.

17. Tag Kulturstadt Cuenca
Cuenca liegt auf 2500 m und gilt als das «Athen Ecuadors». Wir staunen über die zahlreichen kolonialen Bauten und besuchen die Panamahut-Fabrik. Übernachtung im Hotel.

18. Tag Fahrt nach Guayaquil
Weiterreise über die Andenhänge nach Guayaquil. Während dieser Fahrt lässt sich der abrupte Wechsel der verschiedenen Vegetationsstufen besonders schön beobachten. In Guayaquil gehen wir zu Fuss zur Flusspromenade und spazieren auf den Aussichtshügel Santa Ana. Übernachtung im Hotel.

Galápagos-Kreuzfahrt

19. Tag Baltra
Flug von Guayaquil nach Baltra. Bereits die erste Nacht verbringen wir auf der Yacht.

20. Tag Genovesa
Der weite Weg nach Genovesa lohnt sich vor allem wegen der grossen Rotfusstölpel-Kolonien. Aber auch Bindenfregattvögel, Maskentölpel, Rotschnabel-Tropikvögel, Gabelschwanz-möwen, Galápagos-Tauben sowie verschiedene Reiher und Sumpfohreulen teilen sich den Lebensraum hier.


21. Tag Bartolomé und Santiago
Wir geniessen die herrliche Aussicht auf den berühmten Pinnacle Rock und sehen Galápagos-Pinguine, die kleinsten Pinguine der Welt. Am Nachmittag haben wir in der Sullivan Bay Gelegenheit zu schnorcheln.

22. Tag Daphne und Santa Cruz
Wir umfahren Daphne und beobachten die reiche Vogelwelt. Auf Santa Cruz besuchen wir eine Mangrovenlagune, die von Haien und Rochen als Kinderstube genutzt wird. Auf einer Wanderung entdecken wir unzählige Landleguane.

23. Tag Charles Darwin-Station
An unserem zweiten Tag auf Santa Cruz besuchen wir die Schildkröten-Aufzuchtstation und lernen mehr über Flora und Fauna des Hochlandes.

24. Tag Floreana
Floreana ist eine der grünsten Inseln auf Galápagos. Vor allem Flamingos können hier sehr schön beobachtet werden. Wir schnorcheln in einem der spektakulärsten Unterwasser-Krater auf Galápagos und besuchen das berühmte Post Office.

25. Tag Española
Hier finden wir wunderschöne Strände, an denen sich Seelöwen tummeln. Wir beobachten Meerechsen, Blaufusstölpel, Fregattvögel und Gabelschwanzmöwen. Das Markenzeichen dieser Insel sind die Galápagos-Albatrosse, welche nur auf dieser Insel brüten.

26. Tag San Cristóbal
Grosse Seelöwen-Kolonien, verschiedene Stelzvögel, Fregattvögel, Blaufuss- und Rotfusstölpel leben in der Küstenzone. Auf der gesamten Insel anzutreffen und einzigartig im Archipel ist die San Cristóbal-Spottdrossel. Wir verlassen Galápagos und fliegen nach Guayaquil. Am Abend Weiterflug über Amsterdam nach Zürich.

27. Tag
Ankunft in Zürich.

 

Diese Reise können Sie auch als Individualreise buchen. Bitte rufen Sie uns an.

 

Anforderungen
Bei dieser Reise handelt es sich um leichte Wanderungen und Spaziergänge die nicht sehr anspruchsvoll sind. Am 10. Tag wandern Sie vier Stunden (diese Wanderung kann ausgelassen werden).

 

Übernachtungen nie im Zelt
Wir übernachten im Fünf-Stern-Hotel in Quito, in zentralen Stadthotels, schönen Haciendas, in der komfortablen Urwald-Lodge und in Kabinen auf der Galápagos-Yacht.


Ecuador Aventura mit Galápagos-Kreuzfahrt,
Abenteuerreise in Gruppe,
mit Deutsch sprechendem Leiter

Reisedauer

27 Tage

Reisedaten 2017

01.11.17 – 27.11.17 / Fr. 9670.–

 

20.12.17 – 15.01.18 / Fr. 9870.–

Reisedaten 2018 04.04.18 - 30.04.18 / Fr. 9350.-
  11.07.18 - 06.08.18 / Fr. 9670.-
  03.10.18 - 29.10.18 / Fr. 9670.-
  07.11.18 - 03.12.18 / Fr. 9670.-
  19.12.18 - 14.01.19 / Fr. 9870.-
 

inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 327.–

Reiseleitung:

Ganze Reise mit Deutsch sprechendem Reiseleiter. Bei der Galápagos-Kreuzfahrt ist ab acht Teilnehmern ein Deutsch sprechender Darwin-Führer dabei.

Alle Preise pro Person im Doppelzimmer, inkl. Flüge ab Zürich

Information:

Je nach Reise wird eine andere Galápagos-Route gefahren.

 

Informationen zu Ecuador und dem Klima

 

Reisebericht von Anja Lendi


Leistungen /
Rabatte

 
Reisegarantie
 

 

Weitere Auskünfte
erhalten Sie bei Intertreck, Anja Lendi

Intertreck AG
Haselstrasse 15, 9014 St.Gallen, Schweiz
Tel. Schweiz 071 278 64 64
Fax Schweiz 071 278 71 77
Tel. 0041 71 278 64 64 (international)
Fax 0041 71 278 71 77 (international)

E-Mail Kontakt