Intertreck

 



Die abenteuerlichen Ecuador- und Galápagos-
Individualreisen

Urwaldexkursionen, Hochland, Indio-Märkte, Galápagos
Bootsfahrten - Abenteuer - Wanderungen - Tierbeobachtungen

Intertreck Broschüre 2013
 

 

Exkursionen per Boot oder Kanu



Kirche in Cuenca
Foto: Nadia Bieri

 



Besuch beim Schamanen

 



Wanderung im Urwald
Foto: Anthi Sutter



Altstadt von Quito
Foto: Anja Lendi

 



Flora im Urwald
Foto: Nadia Bieri

 

Sie erkunden den Urwald
Foto: Sybille Bösch

 



Pferde auf der Hacienda Yanahurco
Foto: Nadia Bieri




Auf der Hacienda Yanahurco hat man die Möglichkeit, wilde Tiere zu sehen. In diesem Naturschutzgebiet hat es deutlich weniger Besucher als im Cotopaxi-Nationalpark.

 



«Zug Südamericana»
Foto: Werner Germann

 

Seelöwen auf Galápagos
Foto: Nadie Bieri

 

 

 

Dank der einzigartigen Urwald-Lodge am Seitenarm des Amazonas im Primärurwald und langjähriger Mitarbeiter, auch im Hochland, können wir Ihnen eine ausserordentlich interessante Reise anbieten. Diese Reise können wir Ihren individuellen Wünschen und Interessen anpassen.

Wir haben uns seit Jahrzehnten stark in Ecuador engagiert, mit Wiederaufforstung und mit eigener Lodge im Urwald. Lesen sie hierzu auch den Artikel über den Amazonas-Urwald und unsere Lodge am Äquator.

Bewährte Organisatoren und Führer
Wir organisieren seit über 30 Jahren Individualreisen nach Ecuador. Unsere Führer kennen die Wünsche unserer Reisegäste.

Amazonas-Exkursionen
Wir besitzen eine eigene Urwald-Lodge am Fluss.
Sie liegt mitten im Primärurwald, direkt angrenzend an einen der grössten Nationalparks Ecuadors.

Koloniale Städte, Hochland-Hacienda, Zugfahrt
Besuch von Quito und der Kulturstadt Cuenca. Auf einer romantischen, privaten Hacienda zu Füssen des Cotopaxi-Vulkans erleben Sie Natur pur. Zugfahrt zur Teufelsnase.

Galápagos – die Arche Noah im Pazifik
Auf einer Kreuzfahrt mit einer komfortablen Yacht, welche 16 Gästen Platz bietet, entdecken Sie die grossartige Tierwelt und unternehmen Wanderungen auf den Inseln.


Zur Infrastruktur im Urwald gehören:
Mehrere Quadratkilometer grosses Gelände mit Urwald, Flüssen, Pfaden und Sümpfen, direkt verbunden mit einem noch grösseren Urwald-Nationalpark von Tausenden von Quadratkilometern
Urwald-Lodge im Primäruwald und mehrere Aussenposten, wie «Refugio» am einem Fluss

Eigene Führer
José, mit dem Sie im Hochland und an der Küste unterwegs sein werden und Juan oder Jacobo, die Sie im Urwald begleiten, sind unsere beliebten Führer. Alle sprechen Deutsch.

Die Sprache der Führer auf den Individualreisen:
Deutsch sprechender Führer im Urwald. Je nach Wunsch Deutsch oder Englisch sprechende Führung im Hochland und in Quito. Auf der Yacht führt Sie ein Englisch sprechender Darwin-Führer. Die Führungen auf der Kreuzfahrt sind normalerweise in Englisch und Spanisch. Wenn Sie zum gleichen Datum wie eine Intertreck-Gruppe buchen, ist ab 6 Reisegästen ein Deutsch sprechender Führer dabei.

Exkursion im Urwald auch allein mit einem Indianer
Die Exkursionen im Urwald unternehmen Sie – je nach Wunsch - allein mit dem indianischen Führer oder in einer kleinen Gruppe. Wenn Sie allein mit einem Indianer unterwegs sind, sehen Sie mehr Tiere.

Preise / Reisedaten


Beispiel einer Individualreise 25 Tage

Das werden Sie erleben:

1. Tag
Flug Zürich – Amsterdam – Quito. Ankunft in Quito auf 2850 m. Sie werden am Flughafen abgeholt und in die Stadt gefahren. Übernachtung im Fünf-Stern-Hotel.

2. Tag Stadtbesichtigung in Quito
Heute besichtigen Sie die schöne Altstadt von Quito mit ihren kolonialen Bauten. Übernachtung im Fünf-Stern-Hotel.

Amazonas Urwald-Exkursionen
3. bis 9. Tag Urwald-Lodge mit grossen Exkursionen zu Fuss und per Kanu
Flug über die Anden in das Amazonas-Tiefland. Am Flugplatz holt Sie Ihr Reiseleiter Juan oder Jacobo ab und bringt Sie zum Fluss, wo die grosse Bootsfahrt beginnt. Nach knapp drei Stunden erreichen Sie die Urwald-Lodge.

Die Aramacao Amazonas Urwald-Lodge
Zusammen mit Indianern zeigt Ihnen unser Führer den Urwald. Je nach Lust und Laune sind Sie zu Fuss, mit dem Motorboot oder mit dem Kanu unterwegs. Sie sehen Pflanzen, beobachten die Tier- und insbesondere die Vogelwelt. Darunter Papageien, Oropendulas, Eisvögel, Hoatzine und Tukane. Im Amazonas-Tiefland von Ecuador gibt es über 300 Vogelarten. Ihr Führer erklärt die essbaren Pflanzen und die Indianer zeigen Ihnen die Heilpflanzen. Sie besuchen ein Indianer-Dorf, meistens auch einen Medizinmann oder Schamanen, eine Töpferin und eine Schule. Sie können bei der Zubereitung von Cassava (Fladenbrot aus Maniok) dabei sein und Sie kosten frisch gerösteten Kakao. An einem Tag entscheiden Sie, ob Sie mit dem kleinen Kanu oder mit dem Motorboot zum «Refugio», 20 Kilometer flussabwärts von der Urwald-Lodge, fahren möchten. Dieser Ort liegt wunderbar auf einem Hügel direkt am Fluss – hier geniessen Sie die schöne Sicht auf Fluss und Urwald. Per Motorboot geht es zurück zur Lodge. Am Abend ruhen Sie sich auf der Veranda Ihres Bungalows aus, baumeln in der Hängematte oder geniessen einen Drink im Restaurant mit Blick auf den Fluss. Bei diesen Touren handelt es sich um interessante, eher leichte Exkursionen, Wanderungen und Bootsfahrten. Auf Wunsch können wir aber auch ein Trekking für Sie organisieren.

10. Tag
Per Boot und Fahrzeug fahren Sie zurück in die Zivilisation und fliegen nach Quito. Fahrt ins Hotel. Übernachtung im Fünf-Stern-Hotel.

Zwei Varianten im Hochland
Variante 1: 11. bis 13. Tag Yanahurco – Die Hacienda ist umgeben vom atemberaubenden, einmaligen Anden-Panorama des Antisana, Quilindaña und Cotopaxi.
Sie fahren auf der Vulkanstrasse von Quito Richtung Cotopaxi, biegen dann auf eine zum Teil rauhe Naturstrasse ab und fahren hinauf bis zur Hacienda Yanahurco, wo Sie erwartet werden. Der Nachmittag steht zur freien Ver­fü­gung; zur Akklimatisation, zur Erholung oder für Spiele im gemütlichen Aufenthaltsraum mit Cheminée.

Die Hacienda ist Basis für vielfältige Touren: einfache Wanderungen und Ausritte zu den verschiedensten Zielen wie Bergfluss, Wasserfall, Lagune, Nistplatz der Kondore, Vicious Valley, Dead Man’s Rock ... Die Chagras (Cowboys) begleiten Sie und helfen unterwegs. Sie wählen selbst, ob Sie Exkursionen zu Fuss oder per Pferd machen möchten. Die Ausritte sind auch für Reitunkundige geeignet, da die Pferde sanftmütig und sehr trittsicher sind. Die Ritte über die Hochebene sind traumhaft. Die Hacienda Yanahurco erstreckt sich über 260 Quadratkilometer.

Wir laden Sie ein, das Hochland zu durchstreifen und die herzhafte Hacienda-Küche zu geniessen. Übernachtungen in der Hacienda im Doppelzimmer mit privater Dusche und Toilette. Weitere Informationen zur Hacienda Yanahurco finden Sie hier.

14. Tag Vulkanstrasse – Riobamba
Von der Hacienda Yanahurco fahren Sie auf der Vulkanstrasse nach Rio­bam­ba. Diese Stadt liegt in der zentralen Sierra auf 2750 m und ist umgeben von sechs teils aktiven Vulkanen. Über­nachtung in einer schönen Hacienda.

Variante 2 im Hochland
11. Tag Wanderung am Fuss des Pasochoa, Fahrt auf der Vulkanstrasse
Sie fahren zusammen mit Ihrem lokalen Guide zum privaten Naturschutzreservat am Fuss des erloschenen Vulkans Pasochoa, 4199 m, und machen eine Wanderung durch typischen Andenwald mit reicher Pflanzenvielfalt. Danach fahren Sie Richtung Süden.
Übernachtung in einer schönen Hacienda aus dem 17. Jahrhundert.

12. Tag Wanderung Quilotoa-Kratersee
Heute fahren Sie zum Quilotoa-Kratersee, wo Sie eine kurze, aber wunderschöne Wanderung entlang der Caldera machen.
Die Sicht auf den Kratersee, durch Mineralien grün gefärbt, ist einmalig.Später geht Ihre Fahrt weiter nach Baños. Der Ort ist einer der wichtigsten Wall-fahrtsorte Ecuadors. Hotelübernachtung.

13. Tag Baños
Die Stadt liegt auf 1820 m und ist berühmt für das angenehme Klima und die Thermalquellen. Sie besuchen Wasserfälle in der Umgebung von Baños und unternehmen eine Wanderung. Hotel.

14. Tag Wanderung beim Chimborazo
Der Chimborazo hat fünf Gipfel und ist mit 6267 m der höchste Berg Ecuadors. Hier wandern Sie durch die typische Páramo-Vegetation. Übernachtung in einem Berggasthaus.

Variante 2 im Hochland: 11. bis 14. Tag:
- ohne Mehrpreis bei 2 Personen
- Mehrpreis bei 4 bis 6 Personen, Fr. 220.– pro Person

15.Tag Zug Südamericana
Fahrt nach Alausí. Hier beginnt Ihre abenteuerliche Zugfahrt zur Teufelsnase (Nariz del Diablo) und zurück nach Alausí. Fahrt in die Kulturstadt Cuenca. Hotel.

16. Tag Cuenca und Guayaquil
Am Morgen kurze Stadtbesichtigung in Cuenca. Anschliessend Fahrt über die Andenhänge nach Guayaquil. Während dieser Fahrt lässt sich der abrupte Wechsel der verschiedenen Vegetationsstufen zwischen Hochland und Küstengebiet besonders deutlich mitverfolgen. In Guayaquil gehen Sie zu Fuss zur schönen Flusspromenade und spazieren zum Aussichtshügel Santa Ana. Übernachtung im Hotel.


Galápagos-Kreuzfahrt

17. bis 24. Tag Galápagos
Start der Kreuzfahrt immer an einem Sonntag. Flug Guayaquil – Galápagos.

Während einer Woche besuchen Sie die Inseln Baltra, Genovesa, Bartolomé, Santiago, Santa Cruz mit Darwin-Station, Floreana, Española, San Cristóbal. Die Insel Daphne umfahren Sie und beobachten vom Boot aus die reiche Vogelwelt.

Wir haben für diese Reise eine Yacht, welche 16 Personen Platz bietet, ausgewählt. Jede der Zweier-Kabinen verfügt über eine private Dusche und Toilette. Die Yacht hat Sonnendecks und einen schönen Speisesaal. Das genaue Programm ist hier im Detail beschrieben.

Am 24. Tag Flug Galápagos – Guayaquil. Am Abend Weiterflug über Amsterdam nach Zürich.

25. Tag
Ankunft in Zürich.

Tipp: Sie können bei uns auch Teile dieser Reise oder die Reise in einer anderen Reihenfolge buchen.


Reisekalender

Übersicht aller Intertreck-Reisen sortiert nach Datum.
Mehr...

 

Sonderangebot für Frühbucher: Upper deck

Auf der Yacht gibt es auf dem mittleren und oberen Deck Kabinen, die besonders begehrt sind. Wenn Sie früh buchen, versuchen wir eine dieser Upper Deck-Kabinen, ohne Aufpreis, für Sie zu reservieren. Frühbuchen lohnt sich!

Ecuador-Individualreise mit Yanahurco und
Galápagos-Kreuzfahrt

Reisedauer

25 Tage

Reisedaten Datum frei wählbar
Preis im Doppelzimmer

bei zwei Personen
pro Person, Fr. 10200.–*

 

bei vier Personen
pro Person, Fr. 9100.–*

 

bei sechs Personen
pro Person, Fr. 8780.–*

inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 327.–

Leistungen: Flug ab / bis Zürich, ganze Reise mit Vollpension-
Ausnahme: In Quito inkl. Frühstück

* Flüge: ab Zürich basierend auf der Verfügbarkeit der N-Klasse bei KLM und der Q-Klasse Iberia. Frühbucher haben eine grosse Wahrscheinlichkeit, diese Klasse zu erhalten. Andere Tarifklassen gegen Aufpreis.

Flugsaisonzuschlag: etwa Fr. 300.– während der folgenden Zeiträume: 19.6. – 20.8. / 15.12. – 31.12.

 

 

Informationen zu Ecuador und dem Klima

Reisebericht von Anja Lendi



 

 
Reisegarantie
 

 

Weitere Auskünfte
erhalten Sie bei Intertreck, Anja Lendi

Intertreck AG
Haselstrasse 15, 9014 St.Gallen, Schweiz
Tel. Schweiz 071 278 64 64
Fax Schweiz 071 278 71 77
Tel. 0041 71 278 64 64 (international)
Fax 0041 71 278 71 77 (international)

E Mail Kontakt