Intertreck

  

 



Madagaskar
-Abenteuer

Pangalan- und Tsiribihina-Bootsfahrten, Tierbeobachtungen und Wanderungen

1. Teil, Osten: Urwald-Nationalpark mit Indri Indri-Lemuren und Boots-fahrt durch die wilde Fluss- und Seenlandschaft entlang der Ostküste.

2. Teil, zentrales Hochland: Zweitägige Wanderung im Hochland, durch Reisterrassen, entlang von Flüssen und zu Dörfern.

3. Teil, Westen: Drei Tage Flussfahrt auf dem Tsiri­bihina, anschliessend zwei Tage Tsingy-Trekking. Besuch der berühmten Baobab-Allee.




Intertreck Broschüre 2013

Reisekalender

Übrsicht aller Intertreck-Reisen, sortiert nach Datum.
Mehr...

 

 

 

karte madagaskar

 

Dorfleben auf Madagaskar
Foto: Astrid Stähli

 

Es gibt Reisterrassen wie in Asien
Fotos: Huguette Lehmann




Bootsfahrt auf dem Tsiribihina-Fluss
Foto: Alfred und Esther Kaufmann




Tsingy: bizarre Kalksteinnadeln
Foto: Alfred und Esther Kaufmann

 

Baobab-Allee
Foto: Hugo Gasser

 

Bootsausflug bei Morondava
Foto: Alfred und Esther Kaufmann

 

 



Einige Übernachtungen in Bungalows
Foto: Hugo Gasser

 




Indri-Indri Lemuren
Foto: Alfred und Esther Kaufmann

 

Reisegarantie
 


 

Preise / Reisedaten / Anforderungen


 

Das werden Sie erleben:

1. Tag
Flug Zürich – Paris – Antananarivo. Übernachtung im Hotel in Tana (Antananarivo wird auch Tana genannt).

2. Tag Antananarivo
Wir erkunden bei einem ersten Rundgang die belebte Hauptstadt Madagaskars und besuchen einen Markt. Am Nachmittag unternehmen wir eine gemütliche Wanderung in der schönen Umgebung. Übernachtung im Hotel.

3. Tag Nationalpark mit Lemuren
Fahrt durch malerische Landschaft zum Nationalpark, der zwischen Toamasina (Meer) und Tana (Hochland) liegt. Im Nationalpark leben die berühmten Indri Indri-Lemuren. Es gibt hier auch grosse und sehr kleine Chamäleons. Auf einem Ausflug in der Dämmerung, ausgerüstet mit Taschenlampen, suchen wir nach nachtaktiven Tieren dieser Region. Übernachtung im Hotel.

4. Tag Wanderung zu den Indri Indri-Lemuren
Am Morgen geht es zu Fuss in den Urwald hinein, um die berühmten Indri Indri-Lemuren zu entdecken. Sobald die Sonne die Temperatur höher steigen lässt, beginnen die Indri Indri-Lemuren mit ihrem lauten Gebrüll und verraten so ihren Standort. Zwischen hohen Bäumen und Buschwerk suchen wir unseren Weg zu ihrem Standort hoch oben auf den Bäumen, ein richtiges Abenteuer.

Am Nachmittag wandern wir im Nationalpark, um weitere Tiere und Pflanzen zu entdecken. Einige der Pflanzen sind endemisch, das heisst sie kommen nur hier vor und sonst nirgends auf der Welt. Hotelübernachtung beim Nationalpark.

5. bis 8. Tag Per Boot durch Naturlandschaften an der Ostküste
Fahrt vom Nationalpark hinunter ans Meer. Ähnlich wie bei den Backwaters in Südindien gibt es an der Ostküste Madagaskars ein System von natürlichen Kanälen und Seen entlang des wilden Meeres. Nur ist dieses Wassersystem hier viel länger, breiter, wilder, abwechslungsreicher als in Indien und fast nicht besiedelt. Am Ufer sehen wir eine vielfältige und üppige Vegetation. Wir fahren vorbei an winzigen Siedlungen und begnen Fischern, die mit Kanus unterwegs sind.

Hin und wieder halten wir an und unternehmen eine Exkursion, um besondere Pflanzen genauer zu betrachten oder eine Fischersiedlung zu besuchen. Wir erkunden ein Naturschutzgebiet mit Lemuren und weiteren Tieren. Übernachtungen jeweils in Bungalows am Wasser. Am 8. Tag fahren wir mit dem Boot nach Toamasina. Übernachtung im Hotel.

9. Tag Hafenstadt Toamasina
Wir besichtigen Toamasina, eine Hafenstadt, in der zahlreiche Pousse-Pousses (Rikschas) zirkulieren. Danach fliegen wir nach Antananarivo. Hotelübernachtung.

10. bis 12. Tag Antsirabe, Hochland-Wanderungen
Fahrt nach Antsirabe, das auf 1500 m liegt. Die im Betsileo-Land liegende, einst von norwegischen Missionaren gegründete Stadt ist wirtschaftlich bedeutend und für madagassische Verhältnisse reich. Das Hochland ist geprägt von Reisterrassen, malerischen Dörfern und einer liebenswerten Bevölkerung, welche auch gegenüber den seltenen fremden Besuchern sehr freundlich eingestellt ist. Hier wandern wir während der nächsten zwei Tage durch einzigartige Landschaften. Übernachten werden wir einmal in einem sehr einfachen madagassischen Gasthaus und zweimal im Hotel.

13. Tag Fahrt zum Tsiribihina-Fluss

14. bis 16. Tag Tsiribihina-Flussfahrt
Flussfahrt auf dem Tsiribihina durch die abwechslungsreiche Landschaft. Wir werden den Wasserfall von Anosin’ Ampela besuchen. Unterwegs sehen wir dicht bewachsene Ufer, Felswände und Baobab-Wälder. Je nach Wasserstand wird es notwendig sein, das Boot über Sandbänke zu schieben. Auf der Flussfahrt sehen wir viele Tiere, wie Lemuren und Vögel. Zwei Übernachtungen im Zelt, ein Koch wird uns begleiten.

Am 16. Tag erreichen wir gegen Mittag Belo sur Tsiribihina. Wir verabschieden uns von der Crew und fahren auf einer holprigen Piste in Richtung Norden zu den Tsingys. Übernachtung im Bungalow.

17. und 18. Tag Leichtes Tsingy-Trekking
An beiden Tagen unternehmen wir leichte Trekkings in der Region der Westküste. Interessant ist die Region dank der Tsingys, das sind bizarre Kalksteinnadeln.

Die Wege führen durch Täler und Canyons zwischen den Kalk-steinnadeln hindurch. Es gibt Höhlen, Schluchten mit feuchter Vegetation und Trockenwald auf den Hochebenen. Die Tsingys sind Lebensraum von endemischen Pflanzen und Tieren. Übernachtungen in einem schönen Bungalow-Resort.

19. Tag Baobab-Allee
Fahrt nach Morondava. Nach einer Flussüberquerung erreichen wir am späten Nachmittag die berühmte und eindrückliche Baobab-Allee. Selten findet man so viele Affenbrotbäume auf einem Fleck! Hier warten wir auf den Sonnenuntergang, um die einzigartigen Schattenrisse der Baobab-Bäume und das Lichtspiel am Himmel zu bestaunen. Übernachtung im Hotel.

20. Tag Morondava
Morondava, das Zentrum des Sakalava- Landes, wirkt mit seinen sandigen Strassen ein wenig wie die Kulisse eines Western-Filmes. Wir geniessen einen Erholungstag am Meer. Auf Wunsch können Sie einen Halbtagesausflug unternehmen, wie zum Beispiel einen Bootsausflug oder einen Besuch in einem Dorf (inbegriffen). Hotelübernachtung.

21. Tag Flug Morondava – Tana
Heute fliegen wir zurück nach Tana. Übernachtung im Hotel.

22. und 23. Tag
Am 22. Tag haben wir nochmals Gelegenheit, die Stadt Tana zu erkunden und Einkäufe zu tätigen. Nach dem Abendessen Transfer zum Flughafen und Flug über Paris nach Zürich, wo wir am 23. Tag ankommen.

 


 

 

 

Anforderungen
An den Tagen im Hochland und bei den Tsingys wandern wir pro Tag vier bis fünf Stunden. Während der Tage mit Bootsfahrten unter-nehmen wir auch leichtere Exkursionen zu Fuss.

 

Übernachtungen
Wir übernachten in Hotels und in Bungalows im Zweier-Zimmer mit privater Dusche und Toilette. Ausnahme: Eine Nacht im einfachen Gasthaus im Vierer-Zimmer und während der Tsiribihina-Flussfahrt zweimal im Zelt.

 

Programmänderungen können vorkommen.
Manchmal sind Inlandflüge überbucht oder werden mangels Passagieren nicht nach Flugplan durchgeführt. Programmänderungen sind deshalb möglich.

 

Diese Reise können Sie auch als Individualreise buchen.

 


 

Madagaskar Pangalan- und Tsiribihina-Abenteuer, Reise in Gruppe, mit Schweizer Reiseleitung

Reisedauer 23 Tage  
Reisedaten 2018 14.07.18 - 05.08.18
  06.10.18 - 28.10.18
Preis Fr. 6710.–
inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 395.

Alle Preise pro Person im Doppelzimmer, inkl. Flüge ab Zürich

 

Leistungen / Rabatte

 


 

Weitere Auskünfte
erhalten Sie bei Intertreck, Sabrina Bruggmann

Intertreck AG
Haselstrasse 15, 9014 St.Gallen, Schweiz
Tel. Schweiz 071 278 64 64
Fax Schweiz 071 278 71 77
Tel. 0041 71 278 64 64 (international)
Fax 0041 71 278 71 77 (international)

E-Mail Kontakt