Intertreck

  

 

Individualreise Madagaskar

Madagaskar, die viertgrösste Insel der Welt, wurde vor Jahrmillionen von Afrika abgetrennt. Deshalb hat sich hier eine eigenständige, hochinteressante Tier- und Pflanzenwelt entwickelt.

1. Teil: Hochland-Wanderung, Ankarafantsika-Nationalpark und bunte Hafenstadt Mahajanga: Touren im Hochland und zu Fuss durch den Nationalpark mit Baobab-Bäumen. Erste Begegnungen mit Lemuren und Chamäleons. Farbige Hafenstadt am Meer.

2. Teil: Ankarana-Naturreservat und Kolonialstadt Diego Suarez:
Zwei Tage Leicht-Trekking im Ankarana-Natureservat mit Seen- und Felsenlandschaften. Besuch der Kolonialstadt Diego Suarez und Wanderungen im Montagne d’Ambre-Nationalpark.

3. Teil: Nosy Be, Inselparadies: Per Kanu zum Lokobe-Naturreservat. Besuch der Lemuren im Urwald. Wanderung durch die Traumlandschaft mit Blick auf das tiefblaue Meer.

 

Intertreck Broschüre 2013

Reisekalender

Übersicht aller
Intertreck-Reisen,
sortiert nach Datum.

Mehr...

 

 

 


 

Chamäleon
Foto: Monika Eicher

 

Einfaches Reise- und Transportmittel der Einheimischen
Foto: Beni Brunner

 

 

Lemur im Lokobe-Naturreservat
Foto: Karl Günter

 

 



Strand von Nosy Be

 

Auf der Insel Nosy Be entdecken Sie das unbeschwerte Leben an der Küste.

 



Baobab-Bäume im Nationalpark

 

 

Preise / Reisedaten / Anforderungen


 

Das werden Sie erleben:

1. und 2. Tag Antananarivo (Tana)
Flug Zürich – Paris – Antananarivo. Sie erkunden bei einem ersten Rundgang die lebendige Hauptstadt Madagaskars. Hotel.

3. bis 7. Tag Mahajanga und Ankarafantsika-Nationalpark
Flug in die bunte Hafenstadt Mahajanga. Am 4. Tag besichtigen Sie diese ausserordentlich lebhafte Stadt. Pousse-Pousses ­(Rikschas) schwirren durch die Strassen und bringen die Einwohner zu den farbenprächtigen Märkten. Übernachtungen in einer schönen Lodge.

Am nächsten Tag Fahrt zum interessanten Ankarafantsika-Nationalpark. Dieser Park umfasst einen See, Urwald und Savanne. Auf einer Wanderung am 6. Tag erzählt der Führer über Tiere wie Lemuren und Chamäleons und die vielfältige Pflanzenwelt, die zum Teil endemisch ist. Sie fahren mit dem Boot über den See und werden die unglaubliche Vielfalt an Vögeln aus nächster Nähe erleben. Am 7. Tag Fahrt nach Antsohihy. Hotel.

8. bis 10. Tag Wanderungen im Ankarana-Naturreservat
Fahrt zum Ankarana-Naturreservat. Es gibt hier viele Grotten und Seen, die heilige Stätten von religiöser Bedeutung sind. Hier finden Sie ein Kalkstein-Labyrinth, das aus früheren Korallenbänken im Meer entstand. Tausende spitzer Felsen ragen in den Himmel. Besonders interessant ist ein See mit dunkelgrünem Wasser, der von Kalkwänden umgeben ist. Pro Tag wandern Sie etwa fünf Stunden. Eine Nacht im Biwak und zwei Nächte in einer Lodge.

11. bis 13. Tag Antsiranana
Fahrt nach Antsiranana, auch Diego Suarez genannt. Die Stadt liegt an einer traumhaft schönen, tiefblauen Bucht. Häuser aus der französischen Kolonialzeit prägen das Stadtbild. Sie besuchen die eindrücklichen Roten Tsingys und unternehmen eine Stadtbesichtigung. Zudem geniessen Sie Ausflüge zu den schönsten Buchten in der Umgebung. Übernachtungen im Hotel.

14. Tag Grosse Wanderung im Montagne d’Ambre-Nationalpark
Es geht hinauf zum kühlen Montagne d’Ambre-Nationalpark. Hier unternehmen Sie eine interessante Wanderung. Die Landschaft ist geprägt von erloschenen Vulkanen. Sie entdecken Schlingpflanzen, Epiphyten, Orchideen, Riesenfarne, Wasserfälle, Lemuren und Chamäleons. Nacht in der Lodge.

15. und 16. Tag Reise nach Nosy Be
Fahrt nach Ambanja und weiter nach Ankify. Am nächsten Tag fahren Sie mit der Fähre zur Insel Nosy Be. Hier unternehmen Sie eine Wanderung zum Mont Passot, 330 m. Von hier aus geniessen Sie den traumhaften Blick auf tiefblaue Seen, tropische Wälder und das Meer. Übernachtung in einer idyllischen Lodge.

17. bis 19. Tag Inselparadies Nosy Be
Sie fahren durch die Insel, vorbei an Ylang Ylang-Plantagen und durch Urwald zu einer einsamen, malerischen Bucht. Hier steigen Sie in Pirogen (kleine Holzboote). Kräftige Männer rudern Sie zum Lokobe-Naturreservat. Im Reservat treffen Sie auf Lemuren und sehen wildwachsende Vanille. Besonders interessant sind die Chamäleons und Schlangen– sämtliche Schlangen auf Madagaskar sind übrigens ungiftig.
Am folgenden Tag geniessen Sie einen Ausflug zu zwei traumhaften kleineren Inseln, welche karibisches Feriengefühl vermitteln. Übernachtungen in schönen Lodges am Meer.

20. Tag Antananarivo
Flug Nosy Be – Antananarivo. Nachmittag zur freien Verfügung. Hotelübernachtung.

21. bis 23. Tag Wanderungen im Hochland
Fahrt nach Antsirabe, mit wunderschönem Stadtbild, auf 1500 m gelegen. Übernachtung im Hotel.
Das Hochland ist geprägt von Reisterrassen, malerischen Dörfern und einer liebenswerten Bevölkerung. Während dieser zwei Tage wandern Sie je etwa fünf Stunden. Übernachten werden Sie einmal in einem sehr einfachen madagassischen Gasthaus, die folgende Nacht wieder im Hotel in Antsirabe.

24. und 25. Tag
Fahrt von Antsirabe nach Tana. Hin und wieder halten Sie an, um die schöne Landschaft zu betrachten. Nach dem Abendessen Fahrt zum Flughafen und Flug via Paris nach Zürich, wo Sie am 25. Tag ankommen.

 

Madagaskar Individualreise, mit lokaler, Englisch oder Französisch sprechender Reiseleitung

Reisedauer

25 Tage

Reisedatum

Datum von Ihnen frei wählbar
An einigen Daten mit Saisonzuschlag.

Preis bei zwei Personen:

Fr. 6990.-

Preis bei vier Personen:

Fr. 6100.-

inkl. Taxen auf Langstreckenflug Fr. 395.-

Alle Preise pro Person im Doppelzimmer.

Ausnahme: Inklusive Frühstück. Zusätzlich sind 11 Mittag- und
6 Abendessen inbegriffen.

 


Leistungen

 


Anforderungen
Auf den Trekkings wandern Sie pro Tag bis zu fünf Stunden, dem Klima angepasst eher leichtere Touren. Bei den Bootsfahrten unternehmen Sie auch Exkursionen mit Wanderungen.

Programmänderungen können vorkommen
Manchmal sind Inlandflüge überbucht oder werden mangels Passagieren nicht nach Flugplan durchgeführt. Unser einheimischer Organisator wird in einem solchen Fall aus der Vielzahl der Erlebnismöglichkeiten ein anderes Programm, ein anderes Transportmittel oder eine andere Programmreihenfolge für Sie auswählen.

Klima
Das Klima ist an der Ost-Küste feucht, dort wachsen auch die Urwälder. Die Westküste ist trocken, aber bewässert durch die vielen Flüsse aus dem Hochland. Im Hochland gibt es sehr viele Seen und Flüsse, viel mehr Wasser als erwartet, und immer wieder Reisterrassen wie in Asien.

 


 

 
Reisegarantie
 
 

Weitere Auskünfte
zur Reise, zum Land, zur besten Reisezeit und Klima
erhalten Sie bei Intertreck, Sabrina Bruggmann

Intertreck AG
Haselstrasse 15, 9014 St.Gallen, Schweiz
Tel. Schweiz 071 278 64 64
Fax Schweiz 071 278 71 77
Tel. 0041 71 278 64 64 (international)
Fax 0041 71 278 71 77 (international)

E-Mail Kontakt